Erster Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Industrieelektroniker

Sören Langer bei den Berufsweltmeisterschaften in São Paulo

Der Auszubildende der Waldkircher Sick AG errang bei den Deutschen Meisterschaften der Industrieelektroniker in  Rust den ersten Platz. Veranstaltet wurde dieser nationale Ausscheidungswettkampf, der vom 15. bis 18. Oktober 2014 bereits zum dritten Mal in Rust stattfand, von WorldSkills Germany.  Die Teilnehmer, allesamt Auszubildende südbadischer Firmen und Berufsschüler der Walther-Rathenau-Gewerbeschule, maßen sich in unterschiedlichen Aufgaben, u.a. in Hardware- und Softwaredesign, elektronischen Messaufgaben und Fehlersuche. 

 

Vom 11. bis 16.August 2015 wird Sören Langer in diesem Beruf bei den  Berufsweltmeisterschaften im brasilianischen São Paulo teilnehmen. 

Ein international viel beachtetes Ereignis (1950 erstmals in Madrid ausgetragen), zu dem sich alle zwei Jahre junge Fachkräfte aus Ländern aller Kontinente zum Leistungsvergleich in zahlreichen handwerklichen und industriellen Wettbewerbsberufen treffen. 

Zum ersten Mal in der über 60jährigen Geschichte von WorldSkills International werden die Weltmeisterschaften, bei der mehr als 1000 Teilnehmer in etwa 50 Berufen aus über 60 Nationen erwartet werden, in Südamerika ausgetragen. Organisiert wird der Wettbewerb 2015 vom Serviço Nacional de Aprendizagem Industrial (SENAI).

Brasilien gehört zu den erfolgreichsten Teilnehmern bei Berufsweltmeisterschaften. 2013 bei den letzten Berufsweltmeisterschaften in Leipzig belegten die brasilianischen Wettkampfteilnehmer in der Nationenwertung Platz fünf hinter Korea, Schweiz, Taipeh und Japan, noch vor Österreich, Deutschland und Frankreich.

 R. Boch