Förderpreis für Benjamin Schindler aus Lahr - Januar 2013

Förderpreisträger darf sich der Chemielaborant  Benjamin Schindler aus Lahr nennen, ehemaliger Auszubildender der Reuter Chemischer Apparatebau KG in Freiburg und bis Dezember 2012 Schüler der Walther-Rathenau-Gewerbeschule.  Er erhielt bei der Abschlussfeier der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein am 14. November im Konzerthaus Freiburg den zum zweiten Mal vergebenen Förderpreis des Beruflichen Schulzentrums Friedrichstraße Freiburg, gestiftet vom Förderverein für regenerative Energien an der Richard-Fehrenbach- und Walter-Rathenau-Gewerbeschule e. V.
Rolf Brand, Mitglied des Förderpreisstifters und ehemaliger Schulleiter der Walther-Rathenau-Gewerbeschule, überreichte während der Feierstunde im runden Saal des Konzerthauses den Preis an Benjamin Schindler.
Insgesamt hatten 4165 Auszubildende in diesem Jahr im Kammerbezirk Südlicher Oberrhein ihre duale Ausbildung erfolgreich beendet,  233 haben die Abschlussprüfung sogar mit der Note "sehr gut" bestanden. Sie alle wurden, als Anerkennung für ihre besonderen Leistungen, mit Urkunden geehrt.  IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Kempff und Kammer-Präsident Dr. Steffen Auer, in  ihren Reden stolz und erfreut über die guten Ergebnisse, überreichten darüber hinaus den 24 besten Absolventen verschiedener Berufsfelder Förderpreise, welche die weitere berufliche Entwicklung der Preisträger finanziell unterstützen sollen. Unter ihnen auch Benjamin Schindler,  der das beste Prüfungsergebnis in der Abschlussprüfung der IHK Südlicher Oberrhein im Berufsfeld Chemie/Physik/Biologie erzielt hatte.